x

Wechseln Sie zu:   English ?

Search icon
Search icon

Angebot anfordern

SmartFuel von Tokheim ermöglicht eine fortschrittliche Fahrzeugidentifizierung. Es handelt sich um ein automatisches Tanksystem, das die Bezahlung des Kraftstoffs über die Fahrzeugidentifizierung abwickelt und sich sowohl für Tankstellen als auch für Fuhrparks eignet. SmartFuel wurde entworfen, um

Ölgesellschaften, Fuhrparks und Tankstellen eine bessere Lösung als die althergebrachte Tankkartentechnologie zu bieten. SmartFuel hilft Betrug zu verhindern, erhöht die Kundentreue und bietet präzise und zuverlässige Daten.

Wie funktioniert es?
  1. Das Zapfventil wird in den Tank eingeführt. Die Einzelheiten der Fahrzeugkennzeichnung werden von der Kasse geprüft. Die Fahrzeugdaten, der Kilometerstand oder die Motorbetriebszeit (bei industriellen Fahrzeugen) werden FuelPOS während des Autorisierungsvorgangs übermittelt.
  2. Die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und dem Zapfventil ordnet die Transaktion dem speziellen Zapfventil zu. Wenn die kabellose Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und dem Zapfventil aufgebaut ist, kann getankt werden. Das System kontrolliert die Kraftstoffart und verhindert das Tanken einer falschen Kraftstoffsorte und nicht autorisiertes Tanken.
  3. Sobald der Tankvorgang abgeschlossen ist, wird das Zapfventil wieder in die Zapfsäule zurückgehängt. Eine Unterschrift auf Papier ist nicht erforderlich, da alle Tankdaten entweder vor Ort oder an anderer Stelle automatisch gespeichert werden. Tankbelege können an den Kunden herausgegeben werden.

Komponenten

Fahrzeugidentifikation

Die Fahrzeugdaten werden über einen kontaktfreien Mikroprozessor ermittelt, der im Fahrzeug eingebaut ist. Dieser Chip identifiziert das Fahrzeug für die Kasse und stellt Fahrzeuginformationen, Kraftstoffart und Zahlungsinformationen zur Verfügung. Auch der Kilometerstand wird automatisch beim Tanken über den Chip an den Tankstellenbetreiber übertragen.

Zapfventil-RF

Die Empfangseinheit wird an der Zapfpistole befestigt und identifiziert die Zapfpistole im System. Das robuste System kann einfach installiert werden und benötigt keine Veränderungen an der Zapfpistole. Nur wenn das richtige Zapfventil in den Tank eingeführt wird, erfolgt die Autorisierung und das Fahrzeug kann mit Kraftstoff getankt werden.

Fahrerkennzeichnung (optional)

Die tragbare Fahrerkennzeichnung von Tokheim ist eine„Mikroprozessor basierte Smart Card”, die der Fahrer eines Fuhrparkfahrzeugs an der Zapfsäule zur Identifizierung benutzt. Diese Karte kann nur in Verbindung mit der Fahrzeugkennzeichnung verwendet werden. Die Fahrerkennzeichnung stellt keinerlei Zahlungsmethode dar und dient ausschließlich der Fahreridentifizierung für mehr Sicherheit.

Vorteile

Private Unternehmen und Flottenbetreiber suchen vermehrt nach Systemen, die die missbräuchliche Anwendung von Tankkarten bekämpfen. SmartFuel ist dabei behilflich, die Kosten zu reduzieren, da es keine Möglichkeit gibt, ein anderes Fahrzeug oder einen Kanister zu füllen. Die Kilometerstände werden gegengeprüft, was die Lösung weiter verbessert.

SmartFuel dient nicht nur der Kostenreduzierung, es steigert auch Ihre Verkäufe mit einer Tanklösung, die Ihre Kunden gerne wieder an Ihre Tankstelle kommen lässt. Die meisten Fahrer verwenden 3 Tankkarten. Das bedeutet, dass eine durchschnittliche Tankstelle nur ein Drittel der möglichen Verkäufe erzielt. Wenn SmartFuel installiert ist, gibt es nur eine einzige Zahlungsmethode und dies ermöglicht einer Tankstelle, sich alle Tankungen zu sichern.

SmartFuel erklärt